Home Haarentfernung Slimming Tattooentfernung Über uns Kontakt
 
Unser Service für Sie
Dauerhafte Haarentfernung
Haar-Wachstumperioden
IPL-System
Hauttyp
Vor- und Nachsorge
Behandlungsablauf
Kontraindikationen
FAQ
 
 
 

IPL-Technik

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-System

IPL steht für Intense Pulsed Light und bezeichnet ebenso wie die Laserepilation ein Verfahren zur Haarentfernung mittels einer hochenergetischen Lichtquelle.

Im Unterschied zur Lasertechnik, welche mit einer einzelnen, festen Wellenlänge arbeitet (z. B. 810 nm bei dem Diodenlaser), verwendet die IPL-Technik das komplette Spektrum einer Xenon-Lichtquelle, welches durch Einsatz von Filtern auf den notwendigen und für die Behandlung wirksamen Wellenlängenbereich eingeschränkt wird (meist 640-950 nm). Die Einschränkung auf diesen Wellenlängenbereich dient dazu, dass nur der Haarfarbstoff Melanin erhitzt wird, nicht jedoch das Gewebe (Wasser, Blut). Bei der kosmetischen Behandlung von Hauttrübungen (z.B. geplatzte Äderchen) ist daher mit einem breiteren Lichtsprektrum (530-950 nm) zu arbeiten. Die neueren IPL-Systeme besitzen eine aktive Hautkühlung und die Pulse können auf mehrere kurze Pulse eingestellt werden. Hierdurch kann die Haarwurzel hautschonend verödet werden.

Da das Grundprinzip dieser Behandlung dem der Laserepilation entspricht, funktioniert auch dieses Verfahren nur bei Haaren mit genügend Melanin. Weiße Haare und Vellushaare (Flaum) können nicht dauerhaft entfernt werden, da ihnen das Pigment Melanin fehlt, das die Licht-Strahlung absorbieren könnte bzw. zum Follikel weiterleitet. Vielversprechend scheint auch eine Kombination von IPL mit radiofrequentem Strom zu sein. Die Behandlungswärme kann länger im Follikel gehalten werden, um bessere Ergebnisse zu erreichen.

Wir sind für Sie da!
 
        Impressum